WER SPRICHT?

Dou woar amul … Oschnputtl – dea is der Schuih picka bliebm und Rodkappal is weign sei Guidmiadigkeit mitn Wuif ins Reidn kemma.

Märchenerzählen auf Hianzisch. In dieser burgenländischen, sogenannten „ui-Mundart“ eröffnete mir meine Großmutter bereits in Kindheitstagen den Zugang zu einer faszinierenden Welt sprachlicher Diversität. Während der Schulzeit traten zwar Begriffe wie „Maibledschn“ (Löwenzahn) und „kagitzn“ (husten) in den Hintergrund, doch mein Staunen und Interesse blieb. Die Gestaltung von Radio- und TV-Beiträgen während journalistischer Praktika ließ mich den Wert spontaner, authentischer Sprachaufnahmen schätzen lernen. Im Zuge meiner Unterrichtstätigkeit in den Fächern Deutsch und Psychologie/Philosophie konnte ich meine Passion für linguistische Fragestellungen ebenso an SchülerInnen weitergeben. Aktuell beschäftige ich mich in meinem Dissertationsprojekt mit dem Gebrauch der deutschen Sprache an Wiener Universitäten.

Sprachen sind allgegenwärtig. Und unglaublich facettenreich. Jeder bzw. jede ist SprecherIn und HörerIn von Sprachen. In meinem Podcast möchte ich vor allem die vielen Varianten der deutschen Sprache durch unterschiedliche GesprächspartnerInnen zu Wort kommen lassen. MundART – denn der Name ist Programm.